Glossar

Wichtige Begriffe
A - B - E - F - G - H - I - K - L - M - O - P - R - S - T - V - W - Z
Haushalt der Europäischen Union

Alle Einnahmen und Ausgaben der Europäischen Union werden in jährlichen Vorausschätzungen ermittelt und im EU-Haushalt verzeichnet. Der EU-Haushalt unterliegt mehreren Grundsätzen, darunter:
- Einheit: alle Einnahmen und Ausgaben sind in einem einzigen Dokument ausgewiesen;
- Jährlichkeit: die Haushaltsvorgänge müssen im betreffenden Haushaltsjahr abgewickelt werden;
- Haushaltsausgleich: die Ausgaben dürfen die Einnahmen nicht übersteigen.
Jedes Jahr legt die Kommission dem Rat und dem Europäischen Parlament (beide bilden gemeinsam die Haushaltsbehörde) einen Haushaltsentwurf vor.

Der Rat legt seinen Standpunkt zu dem Entwurf des Haushaltsplans fest und leitet ihn dem Europäischen Parlament zu. Wenn das Parlament den Standpunkt des Rates annimmt, gilt der Haushaltsplan als erlassen. Wenn jedoch das Europäische Parlament Abänderungen des Standpunktes des Rates annimmt, muss der Vermittlungsausschuss einberufen werden, um eine Einigung zu erzielen. Der Präsident des Europäischen Parlaments hat die Aufgabe, festzustellen, dass der Haushaltsplan endgültig angenommen wurde.

Um die Stabilität der jährlichen Haushalte zu sichern, sind diese Gegenstand von mehrjährigen interinstitutionellen Vereinbarungen über die Haushaltsdisziplin zwischen Parlament, Rat und Kommission. 

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*



CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*

Moderationsregeln